6
Jul
2006

warum...

nun ist ja dann die wm vorbei und der echte fussballfan oder die echte fussballfänin muss sich wieder dem profanen nationalen fussball zuwenden, sofern sie nicht total auf entzug kommen will bis 2008.

so auch ich. die axpo-superleague-saison beginnt in 10 tagen und ich glaube fest daran, dass der krassimir seine jungs in der saisonpause richtig geprügelt trainiert hat, damit sie endlich wieder mal auf dem platz spielen, statt einfach nur dazustehen und dafür noch viel geld zu kassieren.

wie ich so darüber nachgedacht habe, dass nun die saison bald wieder losgeht und hier in den schweizer bloggs dann auch hin und wieder die fetzen fliegen, wer jetzt besser ist, GC oder FCZ, FCB oder gar der neu aufgestiegene FCL, kam mir der gedanke, dass es eigentlich noch interessant ist, wie jemand fan von irgendwas wird.

wie z.B. mein bürokollege:
mit ca. 10 jahren (eher schmächtig und klein), ein absoluter eishockey-fan, der nichts von fussball verstand, also mit seinen 10 jahren stand er da auf dem pausenplatz, als ihn ein mindestens 2m grösserer mitschüler aus einer oberen klasse in den schwitzkasten nahm, ihm die faust zeigte und fragte: "hey was bisch fään, hey, bisch au FCZ-fään ???"
selbstredend, dass er seit da FCZ-fän ist (obwohl ich ja genau ein solches erlebnis als anlass genommen hätte, insgeheim GC-fän zu werden...).

oder meine nichte, die seit dem letzten FCZ-GC-spiel, bei dem meine lieblingsmannschaft leider traurig untergegangen ist, sich langsam aber sicher ins FCZ-fän-lager verirrt. mein bruder meinte nur, dass etwas hübschere spieler bei der GC-mannschaft sicher hilfreicher für allfällige übertritts-überredungsbemühungen wären.

bei mir war das alles nicht so spektaktulär. mein vater (als gewerkschaftsfunktionär eigentlich normalerweise sehr demokratisch orientiert) war in sachen fernseher ein patriarch und diktator, wie es sonst nur in bananenrepubliken zu finden ist. wenn er zu hause war, bestimmte er, was geschaut wurde, insbesondere samstags und sonntags.
statt tollen alten heinz-rühmann-spielfilmen, die man im zarten alter von 7 noch gerne mochte, wurde formel 1, tour-de-france, tennis, fussball oder was grad so lief gekuckt (ausser eiskunstlaufen, das hätte ich ja dann wieder gerne gesehen, aber da waren die heinz-rühmann-filme dann doch spannender für meinen vater).
so wurde ich also dazu verdonnert, jeden sonntag die sportschau oder wie die damals auch hiess, zu schauen, fussballresultate zu sehen und mich dabei zu fragen, warum alle ihre mannschaften so fantasielos taufen wie "fussballclub basel, fussballclub zürich, fussballclub luzern..." etc.
und irgendwo in der ganzen auflistung gab es eine mannschaft, die hiess "grasshoppersclub". das gefiel mir, denn heugümper fand ich noch witzige tiere, die kitzelten so schön, wenn man sie in der geschlossenen hand hielt.
und so wurde ich GC fän, null ahnung von fussball...
und ausnahmsweise konnte kein mann, wie toll und schön und lieb er auch immer war und wie verliebt ich in ihn auch war, mich von dieser anderen liebe zu meinem lieblingsclub abbringen.
das finde ich eigentlich, wenn ich so richtig darüber nachdenke, ganz erstaunlich ;-).

Trackback URL:
http://pipistrella.twoday.net/stories/2299563/modTrackback

rogerrabbit - 6. Jul, 14:39

Und ich als Nichtzürcher war mein Leben lang FCZler, obwohl da keine schönen Mädels spielen.
;-)
Hopp Züri

pipistrella - 6. Jul, 14:42

na dann meine frage: warum bist du denn FCZler ???
rogerrabbit - 7. Jul, 10:11

Keine Ahnung wieso ausgerechnet FCZ. Ich glaube mein Götti, der in Zürich wohnte, hatte mal irgendwas mit dem FCZ zu tun. Die waren mehr 100 km weit weg und als Kind habe ich die nur im SchwarzTV gesehen. Aber seit ich damals mit den Eltern in die Nähe von Zürich umzog, gehts an die meisten Heimspiele. Und...ich blieb treu. So soll es sein.
seenia - 6. Jul, 14:53

da kitzelt es mich doch richtig und ich muss mich hier auch noch melden. :)

im alter von 13-19 war ich ein riiiesen zsc fään. und warum wurde ich fän von diesem club? weil der beste freund meines älteren bruders dort eishockey spielte und ich den so herzig fand. (hoffentlich liest das mein bruder hier nicht, hihi). also auch wegen einem mann :)) (im übrigen war ich genau so lange fän von diesem club, wie es ihn gab, mit der fusion mit gc schwand meine liebe, gc..das war für mich zuviel...)

beim fcz war das aber anders. (da war definitiv kein mann im spiel *g*)
und für mich gab es garnie eine frage, ich bin neben dem letzigrund aufgewachsen und das einzige das es gab war der fcz. ich glaube meine antipatie zu den hoppers hatte ich sogar no vor der grossen liebe zum fcz. und das aus dem einfachen grund: früher war es einfach so das man im hardturm cüpli trank, geld hatte und zur schicki-micki szene gehörte. im letzigrund waren die arbeiter, die gewerkschaftler und die, die sich nur ein bier leisten konnten. und die waren mir einfach sympatischer. ausserdem bin ich durch und durch stadtzürcherin, genau so wie der fcz! :)

ich finde es im fall richtig dass kein mann einem von seinem lieblingsclub abbringt, ich sag immer: einmal ein club, immer dieser club!!! :)

pipistrella - 6. Jul, 14:56

hab doch gewusst, dass du hier schreiben wirst ;-). ja, das mit den arbeitern krieg ich immer wieder mal zu hören, wie ich als gewerkschaftsaktivistin für einen club wie GC fänen kann... aber eben, das hat ganz andere gründe, wie man oben lesen kann. mit 7 spielte die welt des geldes noch keine rolle für mich ;-).

ps: und ähm... den zsc gab es glaub etwas länger als 6 jahre, den gabs zumindest schon zu meiner jugendzeit und das ist doch schon 25 jahre her ;-)
seenia - 6. Jul, 15:00

das war ja fast eine aufforderung, hihihi...
eben ich finde das schön wenn man so erinnerungen hat, die bleiben das ganze leben. 'modefans' die den club wechseln sind nicht so mein ding... mein liebster ist übrigens fcb fan und zwar seit er auf der welt ist... :)

aber hat es dich so im gewerkschafts-aktiven alter dann nicht amix komisch gedünkt bei den cüpli-trinker zu sein?
pipistrella - 6. Jul, 15:04

die cüpli-trinker sassen ja in ihren kabinchen oder auf der tribüne. wir fäns standen in der fan-ecke, die damals übrigens noch auf der heutigen gästefan-seite war.... und damals standen die "verfeindeten" gruppen auch noch nebeneinander, jaja, so war das damals noch ;-)
seenia - 6. Jul, 15:07

damals war noch alles besser, gell :-)
das wollen wir ja dieses jahr auch machen, mit den gäsefäns im gleichen sektor, und zwar nur weil der 'kern' von uns nicht in die gleiche ecke will wie ihr seit. ist ja lustig.
P4X - 6. Jul, 15:10

bei mir wars auch ziemlich einfach. im eishockey mal in klosters in den ferien gewesen, durfte ich mit meiner mutter an ein spiel des hcd und ab da hcd fan (also seit ca. 8). beim fcz wars noch einfacher. mein vater ist sportlich vollig desinteressiert, meine mutter jedoch war ein köbi fan hatte glaub ich sogar ein poster im zimmer aufgehängt, oder so... nun, das hab ich mal mitgekriegt als kleiner knopf und dann hat sich am sonntagabend meine mutter glaub ich auch immer ein bisschen gefreut wenn der fcz gewonnen hatte und das im sport am wochenende vermeldet wurde. also ganz einfach. via die sozialisation wird man auch zum fan sozialisert. da wohnten wir übrigens noch im kanton bern...
aber auf diese beiden clubs lasse ich nichts kommen seit ich in den kiga gegangen bin. und darum hat mein herz dieses jahr auch seit laaaaaaaangem wieder mal einen riesen sprung machen dürfen :-D

und bezüglich deiner nichte: man kann sich nicht ins fanlager vom fcz verirren. das ist die einzig richtige entscheidung ;-) die gc-family ist auf alle fälle nicht gerade berühmt für eine bombenstimmung... *indeckungeh*
pipistrella - 6. Jul, 15:10

jaja, habs gelesen... mir kanns ja egal sein. mit dem alter wird man bequemer und sitzt nun, statt stehen, das heisst, ich tummle mich auf der osttribüne, mit oder ohne fcz-fäns ;-)
pipistrella - 6. Jul, 15:14

@pax: :-)))) stimmt, das mit der famlily muss ich zugeben. aber eben, wie schon gesagt, früher war aaaaaalles viel besser ;-).
ich muss ja zugeben, dass ich früher, als ich noch nicht 16 war, in keine disco durfte, weil meine mutter angst hatte, dass mir jemand drogen ins getränk schüttet und ich dann drogensüchtig bin (sie hat sicher zuviel "wir kinder vom bahnhof zoo" oder so gelesen), auf jeden fall bin ich statt dessen an die fussballspiele in hardturm mit meinem pfupfi und da war's immer ganz lustig, halt eben eine familie, auch ohne offizielle gc-family...
P4X - 6. Jul, 16:49

*g* auch schön das mit den drogen :-) ist ja auch egal. darf doch jeder fänen für was er will. aber ist schon noch krass wie man sich identifiziert obwohl man aus purem zufall fan dieser mannschaft ist.
seenia - 6. Jul, 19:45

übrigens das mit den drogen kenn ich auch: mein dad hat es mir verboten, in den fanclub des zsc zu gehen, im hallenstadion wurde ja bekanntlich soviel geraucht und gekifft. meine 'nachbarn' waren dann auch so kettenraucher... komisch, ich konnte damals mit dem alk und dem rauchen sowieso nichts anfangen, das kam dann erst nach meiner hockey-groupie zeit :)
pipistrella - 6. Jul, 20:45

ich hab mich gehütet, meinen eltern zu erzählen, dass an den matchs getrunken und gekifft wird... sonst hätten sie mir dies vermutlich auch noch verboten ;-)
seenia - 7. Jul, 14:31

ich hab auch nie was erzählt aber früher ist man einfach wie eine stinkende bombe aus dem hallenstadion rausgekommen, die haben es einfach so gemerkt. obwohl; sie waren sich sicher dass ich nichts nehme ich war eben so brav ;-)
logo

pipistrella's nachtflüge

verschiedenes

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Klettergarten
Das ist ja mal eine nette Idee mit der ganzen Familie...
Susi445 - 10. Dez, 10:25
Andersherum war es
Der Steyr Puch 500 war ein Lizenzbau (mit eigener Technik)...
500 - 6. Okt, 13:17
alles hat ein ende
einige zeit bin ich jetzt schon hier dabei und habe...
pipistrella - 8. Jun, 20:20
:-) in diesem spiel hättet...
:-) in diesem spiel hättet ihr es aber definitiv...
pipistrella - 8. Jun, 19:55
ist lieb! aber ich glaub...
ist lieb! aber ich glaub das wird nix. ich weiss ja...
gluecklich - 8. Jun, 19:14

Suche

 

2005
2008
Aergerliches
Alltägliches
Arbeitsrechtliches
Chaotisches
Cineastisches
Egoistisches
Ein bisschen Teeniges
EM 2004
EM 2008
Erfreuliches
Erkenntnisse
Erlebtes
Euro08
Finanzielles
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren