Gefühltes

7
Mai
2008

alte jugendschwärmerei

als ich noch jung war, hab ich mich in einen jungen verkuckt. nichts aussergewöhnliches und vor allem passierte mir das damals andauernd. meine schwärmereien waren meist von kurzer dauer.
der junge hat damals nicht darauf reagiert, entweder weil er es gar nicht gemerkt hat oder - was ich eher vermute - diplomatisch so getan hat, als ob er es nicht merke.
es ging vorbei, wie so manche schwärmerei und die jahre vergingen. ich heiratete, bekam kinder, trennte mich wieder.

und da begegnete ich diesem jungen wieder. diesmal hatten wir einen lustigen abend zusammen und eine anschliessend schöne nacht. dabei sollte es für ihn auch bleiben, war so deklariert.
ich wollte das damals nicht ganz wahrhaben und hab mich dann selber ziemlich lächerlich gemacht.
aber da ich bin, wie ich bin, dauerte auch diese verliebtheit meinerseits nicht all zu lange und weitere viele jahre gingen ins land. fast 20 um genau zu sein.

und heute habe ich ihn nochmals gesehen, an einem ort auf meinem weg zum handchirurgen, fern von zürich, irgendwo, wo man nicht mit solchen begegnungen rechnet. ich weiss nicht, ob er mich auch gesehen hat, oder einmal mehr so getan hat wie wenn nicht, was ich ihm nicht verübeln könnte.

und wie ich ihn gesehen habe, habe ich mich gefragt, was mich damals vor 20 jahren an ihm fasziniert hat. ich weiss es nicht mehr.

4
Mrz
2008

sturmfrei

ich habe ihn herbei gesehnt, seit langer langer zeit schon. den tag, an dem die töchter gross sind, auf eigenen beinen stehen und ihren eigenen weg gehen.
heute war es soweit, die tochter 2 hat ihr päckchen gepackt und ist für 3 monate weg. seit 20 jahren das erste mal, dass ich über längere zeit keine kinder im hause habe.

ich bin nach hause gekommen, habe mich den ganzen weg auf einen freien abend für mich alleine gefreut, da der mann in der oper ist.
bin in die küche, hab mir aus den übriggelassenen omeletten eine flädli-suppe gemacht (meine absolute lieblingssuppe). habe mich vor den tv geflätzt, king of queens geschaut, mich auf die folge men in trees gefreut, die ich noch aufgenommen habe.
mich das erste mal geärgert, weil es nicht die ganze folge aufgenommen hat (blödes sportpanorama, blödes eishockey...).

und jetzt wäre ich müde und sollte eigentlich ins bett, weil ich schon seit 5 uhr früh auf bin...

... und plötzlich schleicht sich ein gefühl an, mit dem ich am wenigsten gerechnet hätte: LEERE!

ich glaube, ich brauche doch eine gewisse zeit, um mich abzulösen, obwohl ich gedacht habe, dass ich dies bereits schon länger hinter mir habe.

ich hoffe, sie ist gut in mexiko angekommen :-).
logo

pipistrella's nachtflüge

verschiedenes

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Klettergarten
Das ist ja mal eine nette Idee mit der ganzen Familie...
Susi445 - 10. Dez, 10:25
Andersherum war es
Der Steyr Puch 500 war ein Lizenzbau (mit eigener Technik)...
500 - 6. Okt, 13:17
alles hat ein ende
einige zeit bin ich jetzt schon hier dabei und habe...
pipistrella - 8. Jun, 20:20
:-) in diesem spiel hättet...
:-) in diesem spiel hättet ihr es aber definitiv...
pipistrella - 8. Jun, 19:55
ist lieb! aber ich glaub...
ist lieb! aber ich glaub das wird nix. ich weiss ja...
gluecklich - 8. Jun, 19:14

Suche

 

2005
2008
Aergerliches
Alltägliches
Arbeitsrechtliches
Chaotisches
Cineastisches
Egoistisches
Ein bisschen Teeniges
EM 2004
EM 2008
Erfreuliches
Erkenntnisse
Erlebtes
Euro08
Finanzielles
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren