Erlebtes

2
Jun
2008

dabei gewesen

am samstag waren wir im glatt einkaufen, weil es grad auf dem weg lag, von dort, wo wir hergekommen sind.
wir hatten soeben all unsere ware bezahlt und waren auf dem weg zum auto, als eine nette stimme uns über lautsprecher freundlich aber bestimmt aufforderte das zentrum "wegen einer technischen störung" zu verlassen.

von allen seiten kamen menschen angerannt, die einen wollten hoch, die anderen runter.
wir gingen zu unserem auto, verstauten unsere sachen und fuhren mal los oder versuchten es zumindest. aber da war kein rauskommen. so fuhren wir auf die oberste parkebene und vertraten uns da ein bisschen die beine.
wir wussten nicht so recht, ob wir jetzt ganz raus, sprich runter mussten oder wie oder was. auf der obersten parkebene waren ausser uns auch noch andere kunden, die ähnlich ratlos aber eben so gelassen waren. wir warteten einfach mal und schauten den autos zu, die im parkhaus-stau steckten.

nach etwa einer viertel stunde hiess es, das zentrum sei wieder geöffnet, und der stau im parkhause löste sich daraufhin auch nach und nach auf, so dass wir endlich auch losfahren konnten.

in der ganzen zeit habe ich mich gefragt, was mit all den posti-wägeli passiert, die jetzt besitzerlos rumstehen, oder wieviel bei so einer evakuation gestohlen wird, wenn der grosse run nach draussen losgeht.
ebenso habe ich mich gefragt, warum die lifte noch fahren, wenn doch die benutzung des liftes in einer solchen situation untersagt ist.

naja, in diesem fall ist nichts weiter passiert, da es sich nur um einen fehlalarm gehandelt hat, der das zentrum aber sicherlich viel umsatz gekostet hat, denn die meisten kunden sind vermutlich nicht mehr zurückgegangen.

23
Apr
2008

zero points

haben wir heute im DRS3 gemacht, die frage der "gegner" hätten wir aber auch gewusst.

spass hats gemacht :-).

21
Apr
2008

abfallgeschichte

sie hat gestern im abfall gewühlt und auf ihren wunsch nun geb ich meine einzige abfallgeschichte auch zum besten:

ich habe die angewohnheit, dass wenn ich an einer stelle neu beginne, mir alles klitzeklein aufschreibe und wenn ich eindruck schinden will, dies auch noch ordentlich in ordnern ablege - in den ersten wochen zumindest. so ergibt es sich, dass die wirklich wichtigen informationen nicht irgendwo im computer gespeichert sind, sondern eben handschriftlich, abgelegt in einem ordner.

da ich dies nur die ersten monate wochen so mache und danach in mein vertrautes chaos zurückfalle, mit post-it-zetteln und irgendwelchen sonstigen fresszetteln, passierte, was immer passiert: mein pult war innert kürze überladen mit allen möglichen papieren, so dass ich den ordner, in dem ich was nachschlagen wollte, aufgeschlagen auf den papierkorb legte - man lese AUF den papierkorb.
ich war noch nie ein verfechter der clean-desk-policy, so bin ich am abend zum büro rausgestürmt, wie ich das jeden abend mache, in dem ich so ziemlich alles stehen und liegen lasse, wo es eben noch war.

am nächsten morgen komm ich ins büro, beginne frohgemut mit der arbeit, brauche irgendwann eine wirklich wichtige information, drehe mich - wohl wissend, wo der ordner liegen sollte - hin zum papierkorb und da ist nichts. kein ordner. auch im regal nicht, auch auf dem pult nicht, auch sonst wo nicht, gar nirgens.

langsam überkommt mich panik, wie gesagt, diese informationen sind die wirklich wichtigen und die stehen nicht woanders, abgespeichert in irgendeinem file, diese informationen sind quasi meine wissensdatenbank.
ich suche, stelle alles auf den kopf, aber der ordner bleibt verschwunden.
nur langsam kommt mir der gedanke, dass die putzfrau den ordner am vorabend entsort haben könnte, weil der ja AUF dem papierkorb lag - aufgeschlagen. ich kann es aber nicht wirklich glauben.

trotzdem ruf ich mal sicherheitshalber den hauswart an, um zu fragen, wann die kehrrichtabfuhr kommt. ich habe glück, eine halbe stunde zeit bis dahin.
noch immer ungläubig geh ich runter zu den containern und beginne die zwei, die zu unserer firma gehören, zu durchwühlen. ich muss wohl nicht erwähnen, dass ich reinsteigen musste...

nach etwa einer viertel stunde intensiven suchens habe ich ihn gefunden, leicht ramponiert, mit ganz neuen flecken, aber inhaltlich voll ok. ich wäre gestorben, hätte ich diesen ordner nicht mehr gefunden.

18
Feb
2008

die röhre

ich habe seit längerem schmerzen im handgelenk, vor allem wenn ich druck auf das handgelenk gebe und weil ich als langjähriges computergeschädigtes kind gewohnt bin, dass dank reger mausbenützung hin und wieder die sehnen im handgelenk etwas in mitleidenschaft gezogen sind, habe ich natürlich zuerst mal die handschiene angezogen.
leider hat es diesmal nicht viel genützt, im gegenteil, die schmerzen wurden schlimmer. so dass ich dann halt doch mal einen arzt aufsuchte.
dieser gab mir erst mal pflaster mit schmerzmittel, ähnlich wie voltaren, aber halt direkt über die haut abgegeben. aber ausser einer hautirritation haben auch diese pflaster nichts gebracht.
eine darauffolgende ultraschall-untersuchung hat nur gezeigt, dass die sehnen vollkommen ok sind.
der arzt war dann ein bisschen ratlos, auch weil er meine symptome nicht wirklich einordnen konnte. ich habe ihm dann mal kurz mein schmerzverzerrtes gesicht gezeigt, wenn ich ein wenig gewicht auf mein handgelenk verlagere.
er meinte dann, das müsse man genauer prüfen und empfahl mir ein mri, die röhre.

heute ist es nun so weit. ein bisschen nervös bin ich schon. die frau, die mich eingeladen hat für den termin, fragte mich bereits, ob ich platzangst hätte. ich hätte dann jemanden mitbringen dürfen. ich frag mich blos, was das bringen sollte. dieser jemand darf ja wohl kaum mit in die röhre.
aber da ich nicht besonders unter platzangst leide, werde ich das wohl alleine hinter mich bringen und hoffen, dass die was finden. das ist nämlich, was ich am meisten hoffe, egal, was es schlussendlich ist, ich möchte einfach wissen, was mit meinem handgelenk los ist.

1
Feb
2008

wie die schafe

der mann und ich waren heute im kino. der film wurde von ihr hier schon wunderbar kommentiert. durchaus sehr empfehlenswert!

aber abseits zum inhaltsthema vom film passierte folgendes:

der film war zu ende, der abspann lief an und alle leute blieben sitzen, niemand stand auf und versperrte einem die sicht (ich dachte ja erst, es liegt am etwas anderen publikum als was sonst am freitagabend in den kinos zu finden ist).

der abspann lief weiter und weiter und die leute blieben sitzen, solange bis endlich mal einer wagte, die türe nach aussen zu öffnen und dann noch der kino-mitarbeiter kam und noch die restlichen türen öffnete.
plötzlich kam bewegung in die menge. die menschen standen auf und bewegten sich richtung türe der abspann lief noch immer und ich bleibe meist sitzen bis am schluss und finde es äusserst mühsam, dass immer so eine hektik entsteht.

und ich sass da und konnte nicht fassen, dass die jetzt alle schön brav dagegessen sind, bis sie jemand rauslässt. und ich fragte mich, wie lange sie wohl noch da gesessen hätten, wenn niemand die türen geöffnet hätte...

20
Jan
2008

sonntagmorgen-routine

als eltern wird man immer wieder darauf hingewiesen, dass kinder regelmässige abläufe brauchen, um sich daran zu orientieren.

einer unserer regelmässigen abläufe war das sonntag-morgen-frühstück so gegen 11:00 uhr. und bei diesem morgenessen haben wir uns immer philipp maloney anghört. das gehörte einfach dazu.
über die jahre hörten wir von den ursprünglichen 3 teilen zuerst nur noch 2, dann nur noch den letzten teil und unterdessen wird so spät gefrühstückt, dass der maloney schon längst vorbei ist und wir allenfalls noch peter schneiders andere presseschau hören, meist tönen aber bereits die hintersten plätze der top 40-hitparade in unseren ohren, sofern der radio überhaupt läuft.

heute aber waren wir eingeladen. die schönste und liebste aller patentöchter wurde letzten montag 18 jahre alt und hat heute zum brunch geladen. und eben weil sie die schönste und liebste ist, begann der erst um 12:00 uhr, also eine durchaus christliche zeit für uns.
der weg dahin war aber lang und so geschah es, dass wir im auto sassen und wieder mal philipp maloney hörten, wenn auch nur teil 2 und 3. und sogar die tochter konnte sich noch an diese alten zeiten erinnern, als unsere frühstücks zu einer zeit stattfanden, wo das "früh" im frühstück auch noch seine berechtigung hatte.

3
Dez
2007

home sweet home

so nun sind wir wieder zu hause und als erstes haben wir mal ein fondue gegessen. es geht doch nichts über ein leckeres fondue an einem kalten dezember-abend :-).
nicht, dass das essen im hotel nicht auch lecker gewesen wäre, wir haben ausgezeichnet gespeist, sehr abwechslungsreich und wirklich gut gekocht, reichhaltige büffets mit speisen für jeden geschmack.
das wetter war über die ganze zeit durchzogen, aber immer recht warm, zumindest tagsüber. abens musste man aber dann doch ein jäckchen anziehen. die warme jacke, die ich für den hin- und rückweg mitgenommen hatte, blieb aber die ganzen ferien über im kasten.

alles in allem habe ich das gefühl, dass ich 2 monate und nicht nur 2 wochen in den ferien war. das hat viel damit zu tun, dass ich wirklich ausspannen und abschalten konnte.

und es sei auch noch gesagt, dass der mann und ich in diesen ferien nie gestritten haben, was ja bei vielen paaren oftmals während der ferienzeit üblich ist. wir haben es beide sehr genossen, endlich mal nur zeit für uns beide zu haben, einfach zusammen sein, ohne grosse aktivitäten.

es war wirklich schön und die aussicht, dass ich bereits in knapp 3 wochen nochmals 2 wochen rund-ums-haus-ferien habe (oder vielleicht besser vor-dem-tv-hock-und sissy-schau-ferien), versüsst natürlich den start in den arbeitsalltag, der allerdings erst am mittwoch ist.
morgen "geniess" ich noch einen freien tag (wie kann man in 14 tagen so viel wäsche verbrauchen...).

21
Nov
2007

uebrigens

wir haben heute 28ºC und sind froh um den leichten wind, der ueber die insel streift und die paar wenigen wolken, die ab und zu die sonne etwas verbergen.
es ist einfach wunderbar...

18
Jul
2007

leader

zumindest für ein paar wenige tage :-)

5
Jun
2007

kopfweh-tag

heute war mal wieder so ein kopfweh-tag. ich habe so hin und wieder kopfschmerzen, wenn ich zu wenig wasser getrunken habe oder zuviel geraucht habe oder das wetter grad mal so seine launen hat (hab aber noch nicht so richtig rausgefunden, bei welchem wetter ich denn nun genau kopfweh habe) oder ich den ganzen tag wie ein fragezeichen dagesessen und entsprechend verspannt bin.

heute war mal wieder so ein tag. welcher der obigen ursachen dafür verantwortlich war, kann ich nicht genau sagen. eigentlich hätte ich noch etwas arbeiten sollen, weil ich morgen schulung geben muss, aber die kopfschmerzen haben das verhindert.

dank generika einer bestimmten kopfschmerztablette gehts mir jetzt wieder besser. das letzte mal habe ich so tabletten probiert, die mir meine tochter gegeben hat. sie nimmt die an so ganz bestimmten tagen bei schmerzen. ich nehm die nie wieder. ich war völlig high von den dingern..., gegen die kopfschmerzen haben sie aber nur bedingt genützt.

da bleib ich lieber bei den generikas und dem vorsatz, mehr sport zu treiben (um die rückenmuskulatur zu trainieren), gerade zu sitzen, mehr wasser zu trinken, das mit dem rauchen, jaja... das vielleicht auch mal.
jetzt gehts mir ja wieder gut, also kann ich das mit dem rauchen auf später verschieben.
logo

pipistrella's nachtflüge

verschiedenes

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Klettergarten
Das ist ja mal eine nette Idee mit der ganzen Familie...
Susi445 - 10. Dez, 10:25
Andersherum war es
Der Steyr Puch 500 war ein Lizenzbau (mit eigener Technik)...
500 - 6. Okt, 13:17
alles hat ein ende
einige zeit bin ich jetzt schon hier dabei und habe...
pipistrella - 8. Jun, 20:20
:-) in diesem spiel hättet...
:-) in diesem spiel hättet ihr es aber definitiv...
pipistrella - 8. Jun, 19:55
ist lieb! aber ich glaub...
ist lieb! aber ich glaub das wird nix. ich weiss ja...
gluecklich - 8. Jun, 19:14

Suche

 

2005
2008
Aergerliches
Alltägliches
Arbeitsrechtliches
Chaotisches
Cineastisches
Egoistisches
Ein bisschen Teeniges
EM 2004
EM 2008
Erfreuliches
Erkenntnisse
Erlebtes
Euro08
Finanzielles
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren